Corona Update 11.2

Coronavirus 2k

Die Corona-Regelungen werden (leider) im Jahresverlauf nicht unbedingt klarer und verständlicher. Das unten in Auszügen zitierte Bundesinfektionsschutzgesetz gilt weiterhin, auch im Lande Bremen. Der Automatismus, dass bei Überschreiten der Inzidenzwerte in den Landkreisen oder in den kreisfreien Städten über 100 besondere Schutzvorschriften ausgelöst werden, ist weiterhin relevant. Für die Stadtgemeinde Bremen ist jedoch erfreulicherweise festzustellen, dass aufgrund des unter 100 gefallenen Inzidenzwertes an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder die Regelungen der 25. Corona-Verordnung greifen, das heißt:

Outdoor:

Im Freien ist die Ausübung von Sport wie folgt möglich:

  • mit höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Haushalten,
  • mit Gruppen von bis zu 20 Kindern mit einem Alter bis zu 14 Jahren und mit höchstens zwei Trainerinnen oder Trainern (ohne Testpflicht).

Indoor:

  • In geschlossenen Räumen ist die Ausübung von Sport nur allein, zu zweit
    oder mit dem eigenen Hausstand erlaubt.

Leider werden für die Seestadt Bremerhaven diese Erleichterungen aktuell noch nicht (wieder) in Kraft treten, hier gilt zunächst das bisherige (unten dargestellte) Procedere. Wir informieren, sobald hierzu eine neue Lage besteht.

Mit Erlass des ergänzten Bundesinfektionsschutzgesetzes am 23. April 2021, das am 24. April in Kraft trat, gelten fortan im Hinblick auf Regelungen zu COVID-19 grundsätzlich neue bundesweit einheitliche Regelungen. Zu beachten bleibt, dass landesrechtliche Vorschriften weiterhin gelten, sofern diese über das Bundesgesetz hinausgehende Regelungen treffen. Das ist im Lande Bremen derzeit nicht der Fall.

Folgende maßgebliche Vorschriften, hier reduziert auf Regelungen, die für Sportlerinnen und Sportler relevant sind, gelten daher ab 24. April in den Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven:

  • 28b Bundesweit einheitliche Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei besonderem Infektionsgeschehen

(1) Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 100, so gelten dort ab dem übernächsten Tag die folgenden Maßnahmen:

1. private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind nur gestattet, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres teilnehmen; Zusammenkünfte, die ausschließlich zwischen den Angehörigen desselben Haushalts, ausschließlich zwischen Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partnern, oder ausschließlich in Wahrnehmung eines Sorge- oder Umgangsrechts oder im Rahmen von Veranstaltungen bis 30 Personen bei Todesfällen stattfinden, bleiben unberührt;

2. der Aufenthalt von Personen außerhalb einer Wohnung oder einer Unterkunft und dem jeweils dazugehörigen befriedeten Besitztum ist von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags untersagt; dies gilt nicht für Aufenthalte, die folgenden Zwecken dienen:

a) der Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum, insbesondere eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,

b) der Berufsausübung im Sinne des Artikels 12 Absatz 1 des Grundgesetzes, soweit diese nicht gesondert eingeschränkt ist, der Ausübung des Dienstes oder des Mandats, der Berichterstattung durch Vertreterinnen und Vertreter von Presse, Rundfunk, Film und anderer Medien,

c) der Wahrnehmung des Sorge- oder Umgangsrechts,

d) der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen oder Minderjähriger oder der Begleitung Sterbender,

e) der Versorgung von Tieren,

f) aus ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Zwecken oder

g) zwischen 22 und 24 Uhr der im Freien stattfindenden allein ausgeübten körperlichen Bewegung, nicht jedoch in Sportanlagen.

6. die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden sowie bei Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs der Berufssportler und der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader, wenn

a) die Anwesenheit von Zuschauern ausgeschlossen ist,

b) nur Personen Zutritt zur Sportstätte erhalten, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind, und

c) angemessene Schutz- und Hygienekonzepte eingehalten werden;

für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern; Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen;

(2) Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt ab dem Tag nach dem Eintreten der Maßnahmen des Absatzes 1 an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so treten an dem übernächsten Tag die Maßnahmen des Absatzes 1 außer Kraft. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der nach Satz 1 maßgeblichen Tage.

(10) Diese Vorschrift gilt nur für die Dauer der Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite nach § 5 Absatz 1 Satz 1 durch den Deutschen Bundestag, längstens jedoch bis zum Ablauf des 30. Juni 2021. Dies gilt auch für Rechtsverordnungen nach Absatz 6.

Mit der Ersten Verordnung zur Änderung der Fünfundzwanzigsten Coronaverordnung vom 6. Mai 2021 hat die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz neue Regelungen im Hinblick auf die Testpflicht sowie Ausnahmen für geimpfte oder genesene Personen im Lande Bremen erlassen.

Für die Anleitung von Kindern beim Sport gilt nunmehr, dass Tests zur Eigenanwendung (Selbsttests) vor dem Beginn der Tätigkeit in Anwesenheit einer verantwortlichen oder beauftragten Person von der zu testenden Person durchzuführen sind. Die Verordnung selbst trifft keine Aussagen dahingehend, wer verantwortliche oder beauftragte Person sein kann oder soll. Hier wird empfohlen, dass in jedem Verein seitens des Vorstandes diese Person/diese Personen bestimmt und mit der Wahrnehmung der Aufgabe betraut wird/werden. Da nach Bundesinfektionsschutzgesetz ein negatives Testergebnis innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung vorgelegt werden muss, ist anzunehmen, dass jedes Mal vor Beginn der Sportausübung ein negativer Test seitens der Anleitungsperson/en durchzuführen ist. Ein in einem Testzentrum erfolgter Test ist daneben natürlich weiterhin anzuerkennen.

Im Rahmen der Arbeitsschutzverordnung gilt, dass Arbeitnehmer ab 10. Mai 2021 verpflichtet sind, 2 x pro Woche ein Testangebot anzunehmen, wenn sie nicht von zuhause aus arbeiten. Der LKV geht davon aus, dass in diesem Zusammenhang durchgeführte tagesaktuelle Tests auch als Nachweis für die Anleitung beim Sport angesehen werden können.

Von der Testpflicht befreit sind Personen,

  • die einen Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff ab Tag 15 nach der abschließenden Impfung oder
  • einen Nachweis einer durch PCR-Test bestätigten, nicht mehr als sechs Monate zurückliegenden, Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nach dem Ende der Absonderungspflicht vorlegen können.

Diese Regelungen sind im Lande Bremen (zunächst) bis zum 6. Juni 2021 befristet.

 

 

 Hier die Info des LSB Bremen vom 15.5.2021:

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

wie bereits im Laufe der Woche abzusehen gewesen ist, ist der Inzidenzwert in der Stadtgemeinde Bremen an drei aufeinander folgenden Tagen stabil unter den Wert von 100 geblieben. Für die Stadtgemeinde Bremen greift ab Montag, den 18.05.2021, nur noch die 25. Coronaverordnung mit der gültigen Änderungsverordnung. Für die Stadt Bremerhaven gilt aufgrund des Inzidenzwertes weiterhin die Bundesnotbremse. Die Verordnung sowie die entsprechende amtliche Bekanntmachung sind nachstehend einzusehen:

Entsprechend gilt ab Montag, den 18.05.2021, für die Stadtgemeinde Bremen:

Outdoor:

Im Freien ist die Ausübung von Sport wie folgt möglich:

  • mit höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Haushalten
  • mit Gruppen von bis zu 20 Kindern mit einem Alter bis zu 14 Jahren und mit höchstens zwei Trainerinnen oder Trainern (ohne Testpflicht).

Indoor:

  • In geschlossenen Räumen gilt weiterhin, dass die Ausübung von Sport in geschlossenen Räumen ist nur allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand erlaubt.

Rehasport und Kaderathletinnen und -athleten

Die Regelungen für den Rehasport und sowie die Kaderathletinnen und –athleten bleiben unberührt.

Gegenüber dem Sportressort haben wir Handlungsempfehlungen für die kommenden Wochen in Bezug auf die Regelung und Änderungsvorschläge für die darauffolgenden Corona-Verordnungen mitgeteilt. Wir werden Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten und freuen uns auf unseren digitalen Vereinsdialog am Donnerstag, den 20.05.2021.

Sollten Fragen oder Unklarheiten aufkommen, können sie sich wie immer gerne an uns wenden.

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen


Andreas Vroom         Karoline Müller

Präsident                    Geschäftsführerin

 

wichtige Webseiten:

Bundesgesundheitsministerium

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Bremen

https://www.bremen.de/corona

Bremerhaven

amtliche Bekanntmachung:

https://www.bremerhaven.de/de/verwaltung-politik/coronavirus/amtliche-bekanntmachungen-corona.101443.html

DKV

https://www.kanu.de/SERVICE/Service-fuer-Vereine/Corona-Update-75118.html 

LSB

https://www.lsb-bremen.de/medien/lsb-news/detail/news/corona-pandemie-land-bremen-bremen-zieht-die-notbremse/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e8589c37bbc80dbd82ed906fa75fb41c

Coronavirus 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.