Paufler

  • Achtungserfolg in Amsterdam

    170504 WK Bericht Marathon Amsterdam

  • Der Traum von Südarfika

  • Ein Abend der Emotionen

    160315 WK Sportgala GOP

  • Einmal im Jahr rauchen die Köpfe

    mv 2017 kZum allgemeinen Tonus des Vereinsgeschehens im Kanusport gehört in Bremen neben interner Treffen auch ein jährliches Zusammenkommen aller Kanuvereine im Landesverband und dessen Präsidium. So haben sich am 24. Februar 2017 die Vorsitzenden der 33 Bremer Vereine im gemütlichen Vereinshaus von Störtebeker Bremer Paddelsport e.V. von 1924 zur diesjährigen Mitgliederversammlung zusammengefunden.

     

  • Erfolgsmodel Paufler

    160522 WK DM Marathon Kassel

  • Gala für die Besten

    160225 WK Sportgala GOP

  • Immer in Bewegung

    160923 WK WM Marathon Brandenburg

  • Mit Wut im Bauch zum Titel

    170510 WK Bericht DM Marathon Rheine

  • Paufler-Brüder harmonieren

    160706 WK EM Marathon Pontevedra

  • Paufler-Brüder suchen Unterstützer für WM Südafrika

    paufler ct logo

    Projekt Kanu-Marathon-Weltmeisterschaft 2017 in Südafrika

    im September 2017 finden die Marathon-Weltmeisterschaften in Südafrika / Pietermaritzburg statt. Nachdem die beiden bei der diesjährigen Weltmeisterschaft in Brandenburg im Kajakzweier mit nur 39 Sekunden hinter den Siegern als Achtplatzierte ins Ziel gekommen sind, sind sie hochmotiviert für die nächste WM.

     

  • Top-Plazierung für Bremer Kanuten bei Heim-WM

     

  • Zwei Zehntel fehlen zur Goldmedaille

    Marcel wk 25.08.2016

    25.08.2016

    Bremen. Letztlich verhinderte nur noch Tobias Bong den ganz großen Coup von Marcel Paufler bei der Deutschen Meisterschaft im Wildwasser-Kanu. Und dieser Bong vom KSK Köln ist nicht irgendwer, sondern immerhin der amtierende Vize-Weltmeister. Doch der Störtebeker-Kanute wollte sich in der Herren-Leistungsklasse partout nicht so einfach geschlagen geben. Am Ende trennten den Bremer hauchdünne zwei Zehntelsekunden von Bongs Siegerzeit von 14:13,52 Minuten. Doch so ganz ohne Titel wollte sich der 21-Jährige nicht aus Österreich verabschieden und entschädigte sich mit Platz eins in der Mannschaftswertung.

     Marcel Paufler schrammte bei den Deutschen Meisterschaften im Wildwasser nur um zwei Zehntelsekunden an der Goldmedaille vorbei. (frei)