Wasserentnahmebauwerk Weser km 9,75 r

SWB Kraftwerk Mittelsbuehren

Gefährdung durch Rückspülung

Beim Wasserentnahmebauwerk bei den Stahlwerken Bremen wurde ein automatischer Spühlbetrieb installiert. Wir möchten alle Kanufahrerinnen und Kanufahrer bitten hier immer einen Abstand von mindestens 10 m zu halten.

 

 

 Für die Wasserentnahme wurden 2014 zwei Spaltsiebkörbe zur Reinigung am Wasserentnahmebauwerk der SWB installiert. Bei einem bestimmten Unterdruck -verursacht durch das Dichtsetzen der Siebe- reinigt sich das Wasserentnahmebauwerk bis zu dreimal täglich durch eine Rückspülung automatisch. Die Rückspülung erfolgt mit ca. 10 atü Druckluft über eine unter Wasser befindliche Rohrleitung in die Wasserstraße.

 

 Probelauf

Wir haben uns das mal mit Vertretern des WSV, des Hafenamtes und SWB zusammen angesehen. Die Rückspülungen wurden bei Niedrigwasser um ca. 10:50 Uhr und 11:00 Uhr durchgeführt. Ca. 5 m vom Entnahmebauwerk haben sich im Durchmesser von ca. 4 m Luftblasen gebildet. Beim Anfahren des Reinigungsvorganges hat sich die Wasseroberfläche für 10 Sekunden um ca. 50 cm angehoben. Der Spülvorgang dauerte ca. 3 Minuten.

SWB Kraftwerk Spuelung

Die Kleinschifffahrt in nächster Nähe kann durch den hierdurch entstehenden Wasserschwall einerseits und durch die Blasenbildung verringerter Auftrieb andererseits gefährdet werden. Daher wurde der Bereich wie folgt gekennzeichnet.

SWB Kraftwerk Beschilderung

Und so sieht das ganze mit mehr Abstand aus:

SWB Kraftwerk schilder