Paddler starten Maritime Woche am Martinianleger

WK-21-09-09-Seite7

Sie verabschiedeten die Kanu-Saison und eröffneten die Maritime Woche: Paddler ließen gestern auf der Weser 300 bunte Luftballons mit Fahrtgutscheinen in den Himmel steigen. Die Maritime Woche dauert bis Sonnabend. Höhepunkte sind Aktionen in der Innenstadt und eine große Schiffsparade auf der Weser. FOTO:FR

Bremen (bet). Ohne großes Aufheben, fast schon klammheimlich ist die "Maritime Woche an der Weser" gestern an den Start gegangen. Paddler des Landes-Kanu-Verbandes Bremen, die eigentlich um diese Zeit ihr traditionelles Abpaddeln zum Ende der Kanu-Saison durchführen, trafen sich am Vormittag am Martinianleger. Beobachtet von ein paar wenigen Schaulustigen, die auf die Ankunft der "Hanseat" aus Vegesack warteten, bildeten sie eine Sternformation und ließen 300 Luftballons steigen.
Glückliche Finder dieser Flugobjekte halten einen Gutschein für eine Fahrt am 26. September auf der "Hanseat" von Vegesack zum Martinianleger in der Hand, sodass sie am Abschlusstag der Maritimen Woche kostenfrei in die Bremer Innenstadt kommen. Für Kinder gab es gestern eine Stadtführung durch die Zeit der Hanse.

"In diesem Jahr ist es uns gelungen, die Wirtschaft noch enger einzubinden, noch mehr Schiffe in die Innenstadt zu holen und so die maritime Atmosphäre zusätzlich zu stärken", sagt Wirtschaftssenator Ralf Nagel über das Programm der kommenden sechs Tage. Von heute bis Freitag werden Vorträge, Firmenbesichtigungen und Stadtführungen angeboten - stets mit maritimem Bezug. Am Sonnabend, 26. September, steigt die große Abschlussfeier mit einer Schiffsparade auf der Weser, der Aktion "Open Ship" und einem maritimen Markt auf dem Ansgarikirchhof. Das genaue Programm finden Sie im Internet unterwww.maritimewoche.de.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 21.09.2009

(WK vom 21.09.2009 Seite 7)