LKV-Outrigger getauft

Fast alle Wassersportler in einem Boot

Zu einem eindrucksvollen Erlebnis kam es am Freitag dem 15.06.2007 bei der Taufe des neuen vierer Outrigger des LKV. Norbert Köhler begrüßte die Gäste und erinnerte an die lange Tradition von Auslegerkanus. Werner Born als Verantwortlicher für den Outrigger in der Stadt Bremen weist auf die besondere Stellung dieses Projektes in der Jugendarbeit der LKV-Vereine hin und erklärte den Namen des neuen Bootes. Polizeidirektor Gerhard Schulze, Leiter der Wasserschutz- und Verkehrspolizei betonte die Gemeinschaft aller Wassersportler. Die Dienstgruppe Sportschifffahrt hat Gelder für z.B. das Markieren von Motoren oder bei Vorträge von insbesondere den Motorbootfahrern und Seglern gesammelt, die nun zur Finanzierung diese Projektes beigetragen haben. 

DSC05514_mod

Olaf Knoke, Ressortleiter Outrigger beim LKV Bremen erklärte die Taufprozedur. Dazu wird zunächst ein Opfer auch Lai genannt – hier ein Orchideenkranz dem Wasser übergeben, dann erfolgt die Taufe mit original Weserwasser durch unsere Taufpatinnen Nele Bohlken und Maeve Gerding. Der Name „Hinemoa“ geht auf eine neuseeländische Maori-Prinzessin zurück, die durch eine mutige schwimmerische Leistung zwei verfeindetet Stämme einigte.

DSC05521-mod

Nach diesem offiziellen Teil erholten sich die Gäste entweder bei Kaffee und Kuchen im großzügigen Bootshaus der Bremer Kanu Wanderer oder nutzten die Gelegenheit zu einer Probefahrt. Bei den Probefahrten kam es zu bunten Mischungen von Motorbootfahrern, Kanuten, WSA und Polizei.

DSC05564-mod

Weitere Informationen zum LKV-Outrigger in der Stadt Bremen bei Werner Born Tel 0421/75 608 oder beim Ressortleiter Outrigger Olaf Knoke Tel 0175-24 35 246