Nachruf Rainer Sieger

Rainer Sieger WTR 2000 ausschnitt kRainer Sieger beim Start zur 20. Tidenrallye 2000Unser Ehrenmitglied Rainer Sieger ist am 23.10.2017 im Alter von 56 Jahren verstorben. Rainer ist als Folge seiner langjährigen Erkrankung und doch plötzlich und unerwartet an seinem Arbeitsplatz im Alfred-Wegener-Institut verstorben. Rainer hatte von seiner Geburt an eine Stoffwechselstörung der Knochen und war Rollstuhlfahrer und aktiver Kanute.

Unser Ehrenpräsident und Rainers Paddelvater Werner Born erinnert sich an Rainer:

Rainer war mRainer Sieger Sail 2005 2Sail 2005 in Bremerhavenein Schüler im Gymnasium Huckelriede, wohin ich auf meinen Wunsch mit 6 Unterrichtsstunden vom Gymnasium am Leibnizplatz, später Schulzentrum Neustadt genannt, ausgeliehen war. Er hatte die erst Ende der 70er Jahre geschaffene Möglichkeit, in der Abiturprüfung im Fach Sport, die Sportart Kanusport zu wählen, was für ihn ein Glückszufall war, denn er konnte als Rollstuhlfahrer, der als Vereinskanute im Kajak auf und unter Wasser Nichtrollstuhlfahrern ebenbürtig war, die Abiturprüfung 1981 im Wahlfach Sport mit “sehr gut” bestehen. Das erfüllt mich rückblickend noch immer mit großer Freude. – Diese Abiturprüfung in der Sportart Kanusport (Wanderkajak-Einer) enthielt die Prüfungsteile: 3000 m Zeitfahren, Paddeltechnik und Kenterrolle.

Nach meinen Recherchen hat Rainer in den folgenden Jahren an von Brigitte als LKV-Jugendwartin ausgerichteten Wildwasserschulungen an der Ardèche in Südfrankreich teilgenommen: u.a. 1983, 1984, 1985, 1990 und 1992. Rainer war bei den Wildwasserschulungen ein kompetenter Übungsleiter, der selbstständig seine Lerngruppe anleitete. So wie das Schicksal ihn gelehrt hatte, mit sich nicht zimperlich zu sein, mutete er diese Lebensauffassung auch seinen Wildwasserschützlingen zu. Die meisten wussten das zu schätzen.

Rainer hat schon als Schüler an den von Brigitte und mir angebotenen Wildwasserschulungen in Roydorf / Luhdorf bei Winsen / Luhe teilgenommen. Er legte Wert darauf, sein Zelt allein aufbauen zu können. Abends hatten alle die Gelegenheit, auch mal übungsweise zu erfahren, wie es ist, mit einem Rollstuhl zu fahren. Eine weise Übung für alle.

Aus seinen Äußerungen habe ich erfahren, dass er als junger Mensch einmal bei der Teilnahme an einer Weserwanderfahrt ab Hann. Münden Differenzen mit dem Fahrtenleiter hatte, und dass er diesem mitteilte, er hätte veranlasst, abgeholt zu werden. Bei Tagesanbruch baute er heimlich sein Zelt ab, lud sein Kajak, seinen Rollstuhl auf das Heck des Kajaks und fuhr heimlich weiter.

So war er, unser tapferer Rainer.“

Rainer Sieger WTR 2008 ausschnittWeser-Tidenrallye 2008 in NordenhamRainer war als Jugendlicher bei den Faltbootwanderern Kirchweyhe (wie seine Eltern). In Bremen war er zunächst im BKW, dann im KSF Mitglied. Im LKV war Rainer Obmann für die Einzelmitglieder. In Bremerhaven war er dann Mitglied im KCB. In diesen Vereinen und im LKV Bremen war Rainer als Übungsleiter Freizeitsport von 1981 bis 1999 tätig.

Ab 1983 leitete Rainer Sieger mit seinem Team die 11. Weser-Tidenrallye. Bis zur 19. Tidenrallye 1993 war Rainer hier engagiert.

Ab 1990 übernahm er dann auch weitere Verantwortung im LKV Bremen. So war er bis 2003 als Datenbeauftragter für die Pflege der Adressen von Vereinen und LKV-Leitungsmitarbeitern tätig. Von 1990 bis 2006 betreute er auch die Einzelmitglieder im LKV Bremen und wir konnten in den Protokollen der Mitgliederversammlungen einen kontinuierlichen Mitgliederzuwachs nachlesen. 1993 wurde er Schatzmeister im Landesverband und sorgte so für die gesicherten finanziellen Grundlagen.

Neben Rainers ehrenamtlichen Engagement an Land, war er auch immer auf dem Wasser anzutreffen, unterstützt von seiner Frau Frauke, die selbst auch seit den Ardèche-Zeiten an seiner Seite paddelte.

Für sein überragendes Engagement für den Kanusport in Bremen erhielt er bereits 1985 die LKV-Verdienstnadel, 1993 die LKV-Ehrennadel in Silber und 2000 die Ehrennadel in Gold. Nach dem Ausscheiden als Vizepräsident Finanzen 2003 wurde er LKV Ehrenmitglied.

Wir verlieren mit Rainer einen besonders engagierten und verlässlichen Kanuten, der uns als Rollstuhlfahrer gezeigt hat, wie erfolgreich Integration sein kann. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Frauke.

Norbert Köhler, Präsident LKV Bremen 1.11.2017

Rainer Sieger Sail 2005 1Sail 2005 in Bremerhaven