Ranghild Oetken und Lutz Steenken erhielten die Senatsehrung

senatsehrung-2014-k

Senatsehrung 2014 im Bremer Rathaus

Der Landes-Kanu-Verband gratuliert seinen geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und freut sich auf die weitere langjährige Zusammenarbeit. 

Deutsche Meister, Vize-Weltmeister, Europameister und Weltmeister trafen sich wieder in der Oberen Rathaushalle. 200 Sportlerinnen und Sportler, Trainer und Funktionäre tauschten ihre Sportkleidung gegen feine Kleider und Anzüge um ins Rathaus zu kommen – denn es war wieder Senatsehrung. Sportsenator Ulrich Mäurer und der neue LSB Präsident Dieter Stumpe ehrten, im Rahmen des Jahresempfangs des Sports, zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für die Verdienste im vergangenen Jahr. Neben den Sportlern wurden auch wieder Vereinsfunktionäre und Vereine für ihre Arbeit mit der Senatsehrung ausgezeichnet. 

 

Verdiente Mitarbeiter/innen

Ranghild Oetken (Landes-Kanu-Verband Bremen)

Ranghild Oetken ist bereits seit 1975 Trainerin und Sportwartin im Landes-Kanu-Verband (LKV) Bremen. Sie ist darüber hinaus Vizepräsidentin Wettkampfsport seit dem Jahr 2000 im Landesverband. Sie wirkt dort seit 38 Jahren als Landestrainerin und hat viele Deutsche Meister im Kanurennsport hervor gebracht. Ranghild Oetken wurde für ihr großes Engagement mit der LKV-Verdienstnadel 1976, Silber 1981, Gold 1985, der DKV-Ehrennadel in Silber 1983 und in Gold 1997 ausgezeichnet.

senatsehrung-2014-ranghild

Lutz Steenken (Landes-Kanu-Verband Bremen)

Lutz Steenken wirkt seit 1983 - also seit mehr als 30 Jahren - als Leiter der Kanuabteilung von TURA Bremen. Er ist zudem Schriftwart seit 1994 und Vizepräsident Organisation seit 2000 im Landes-Kanu-Verband (LKV) Bremen. Er zeichnete auch verantwortlich für Zeltwochenenden im Ferienprogramm und Ferienfreizeiten. Lutz Steenken wurde dafür mit der LKV-Verdienstnadel 1978, mit Silber 1993, Gold 2000, der DKV-Ehrennadel in Silber 1988 und in Gold 2005 ausgezeichnet.

senatsehrung-2014-lutz