Surfski

Der Surfski ist ein Kajak, welches mit einem Doppelpaddel durch eigene Muskelkraft angetrieben wird. Er wird auch als „Sit-On-Top“-Kajak bezeichnet und ist mit einem Pedalsteuer und einer Lenzpumpe ausgestattet. Der Bootskörper des Surfskis ist hohl und geschlossen. Der Paddler sitzt in einer Sitzmulde, die in das Oberschiff eingelassen ist.

Ein Surfski kann als die optimale Mischung zwischen einem Rennboot und Seekajak bezeichnet werden, nur dass auf dem Surfski oben auf gesessen wird. Jeder Surfski-Paddler sucht ideale Bedingungen, um die Vorzüge eines Surfskis voll auszureizen: den Downwind – das heißt Welle und Wind von hinten, mit der Sicherheit, jederzeit problemlos wieder einsteigen zu können.

surfski 1Downwind auf der Unterelbe vor Kollmar

Die ersten Surfski-Paddler kamen aus dem Rettungssport, dem Surf-Live-Saving.

Mit dem Surfski wird versucht, die Dünungswellen abzureiten. Da der Ski sehr lang ist (ein Einer hat etwa eine Länge von 6,40 Meter), gleitet er schon bei kleinen Wellen schnell voran.

Inzwischen gibt es Surfskis als Einer und Zweier von vielen Herstellern. Sie werden aus unterschiedlichsten Materialien, beispielsweise aus Karbon, Glasfaser und Kevlar, hergestellt. Je nach Material wiegt ein Surfski zwischen 9 und 18 Kilogramm.

Abhängig vom Können des Paddlers und/ oder von den Wetterbedingungen, bieten die Hersteller mindestens drei verschiedene Kategorien an: den stabilen Surfski für Fun in jeder (Wetter-)Lage, den intermediate Surfski zum entspannten aber schnellen Surfen und den Elite-/ Rennski für den geübten Surfskipaddler bzw. ruhigere Wetterlagen.

surfski 2Fun und Action im stabilen Surfski mit 50cm Breite und 520cm Länge

surfski 3Vorbereitung zum Start im Rennski mit 43,5cm Breite bei 643,5cm Länge

Seit ca. 10 Jahren finden Oceansport-Wettkämpfe in Europa statt. 2013 wurde die erste Weltmeisterschaft in Portugal durchgeführt. Zusätzlich gibt es Cups, bei denen die Teilnehmer Punkte sammeln.

In Europa finden die meisten Regatten in England, Frankreich, Spanien und Italien statt. In den letzten Jahren sind auch die Niederlande und Deutschland als austragende Länder hinzugekommen. Die Regatten finden oft mit den Disziplinen SUP (Stand up Paddling) und Outrigger Canoe (Ausleger-Kanu) zusammen statt.

surfski 4Outrigger Canoes und Surfskis zusammen beim jährlichen Ostsee-Cup in Warnemünde

Weitere Informationen bei Kirsten Engelmohr.